Dokumentation

 

Dokumentation der Veranstaltungen 2005-2014 (Foto: © Gregor Zielke)

 

 

 

Januar 2014

 

Gedenk- und Benefizveranstaltungen im Januar 2014

"Deutschland hilft bedürftigen Holocaustüberlebenden in Israel"

 

Bei zwei Gedenk- und Benefizveranstaltungen der Initiative 27. Januar e.V. in München (26.01.2014, Max-Joseph-Saal in der Residenz) und in Berlin (27.01.2014, Französische Friedrichstadtkirche am Gendarmenmarkt) aus Anlass des 69. Jahrestages der Befreiung des KZ Auschwitz stand die "Aktion Würde und Versöhnung - Deutschland hilft bedürftigen Holocaustüberlebenden in Israel" im Mittelpunkt.

Schirmherr der Veranstaltung in München war Ministerpräsident Horst Seehofer, der von Staatssekretär Georg Eisenreich vertreten wurde. Weitere Ehrengäste waren u.a. der Generalkonsul des Staates Israel in München, Dr. Dan Shaham, und der Holocaustüberlebende Max Mannheimer. Ehrengäste der Berliner Veranstaltung waren u.a. der israelische Botschafter Yakov Hadas-Handelsman, Botschafter Dr. Heinrich Kreft vom Auswärtigen Amt und der Bundestagsabgeordnete Sven-Christian Kindler, Vizepräsident der Deutsch-Israelischen Gesellschaft. Hauptredner und Ehrengäste beider Veranstaltungen waren Aharon Azulay, Generaldirektor im Ministerium für Seniorenangelegenheiten, und Asher Aud, Auschwitz-Überlebender und Leiter des Verbands der Holocaustüberlebenden in Jerusalem.

 

Veranstaltung am 26.01.2014 in München. Dr. Peter Lamm und Asher Aud (Foto 2). Staatssekretär Georg Eisenreich (Foto 3). Fotos: Sylvie Köker

 

Veranstaltung am 27.01.2014 in Berlin. Asher und Chaia Aud (Foto 1). Yakov Hadas-Handelsman, Aharon Azulay und Avi Weber (Foto 2). Fotos: Initiative 27. Januar

 

Bericht auf der Website des Bayerischen Kultusministeriums

Bericht in der Jüdischen Allgemeinen (30.01.2014)

Video vom Grußwort des israelischen Botschafters

Dokumentation der Münchner Veranstaltung

 

Januar 2013

 

Pressekonferenz der Initiative 27. Januar e.V. zur "Aktion Würde und Versöhnung"

25. Januar 2013, Haus der Bundespressekonferenz, Berlin

 

Pressekonferenz der "Aktion Würde und Versöhnung" am 25.01.2013 in Berlin (Foto: © Eventpress Herrmann).

 

Foto-Galerie Pressekonferenz

 

 

Gedenk- und Benefizveranstaltung "Deutschland hilft bedürftigen Holocaustüberlebenden in Israel"

28. Januar 2013, Jüdisches Gemeindehaus, Berlin (in Kooperation mit der Jüdischen Gemeinde zu Berlin)

 


Gady Gronich, Reinhold Robbe MdB a.D., Gitta Connemann MdB, Tova Adler, Harald Eckert, Gita Koifman
und Jacob Snir nach der Veranstaltung am 28..01.2013 in Berlin (
Foto: © Gregor Zielke).


Foto-Galerie Gedenk- und Benefizveranstaltung Berlin

 

Videos 28.01.2013 Berlin:

Grußwort Gitta Connemann MdB, Stellvertretende Vorsitzende der Deutsch-Israelischen Parlamentariergruppe

Grußwort von Emmanuel Nahshon, Gesandter der Botschaft des Staates Israel in Deutschland

Statement nach der Veranstaltung von Reinhold Robbe, Präsident der Deutsch-Israelischen Gesellschaft

 

 

Gedenk- und Benefizveranstaltung "Deutschland hilft bedürftigen Holocaustüberlebenden in Israel"

30. Januar 2013, Max-Joseph-Saal in der Residenz, München

 


Tova Adler und der israelische Generalkonsul Tibor Shalev-Schlosser bei der Veranstaltung am 30.01.2013
in München. In der Mitte sitzend Staatsminister Dr. Ludwig Spaenle. Foto: © Sylvie Köker).


Foto-Galerie Gedenk- und Benefizveranstaltung München

 


 

 

Januar 2012

 

"Die deutsch-israelischen Beziehungen 70 Jahre nach der Wannsee-Konferenz"

 

Zum Holocaust-Gedenktag 2012 hatte die Initiative 27. Januar am 29.01.2012 zu einer Gedenkveranstaltung in den Max-Joseph-Saal der Residenz in München eingeladen. Schriftliche Grußworte kamen vom Bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer (Grußwort), vom katholischen Erzbischof Prof. Dr. Reinhard Kardinal Marx sowie vom evangelischen Landesbischof Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm. Hauptredner der Gedenkveranstaltung war der Generalkonsul des Staates Israel in München, Tibor Shalev-Schlosser.

 

 

Fotos: Julian Wagner

 

 

Veranstaltungsdokumentation

Foto-Galerie

Rede von Harald Eckert

 

Medienberichte:

"Antisemitismus in Deutschland beunruhigt Israel" (idea.de)

"Raub der Menschlichkeit - Gedenkveranstaltung '70 Jahre nach der Wannseekonferenz' der ökumenischen 'Initiative 27. Januar'" (www.medrum.de)

"Holocaust-Gedenkveranstaltung in München" (israelnetz.com)

 


"Gedenken und Begegnen - 70. Jahrestag der Wannsee-Konferenz"

 

Fotos: Initiative 27. Januar e.V.

 

Bei der Gedenkveranstaltung der Initiative 27. Januar zum 70. Jahrestag der Wannsee-Konferenz am 20.01.2012 in der Französischen Friedrichstadtkirche auf dem Gendarmenmarkt in Berlin sprachen vor etwa 400 Teilnehmenden u.a. die ehemalige Bundestagspräsidentin Prof. Dr. Rita Süssmuth, der Gesandte der israelischen Botschaft, Emmanuel Nahshon, die Knesset-Abgeordnete Lia Shemtov und Gita Koifman, Vorsitzende der Association of Concentration Camps and Ghetto Survivors in Israel. Diese Kooperationsveranstaltung mit dem ökumenischen Netzwerk Gemeinsam für Berlin stand unter der Schirmherrschaft von Dr. h.c. Wolfgang Thierse, Vizepräsident des Deutschen Bundestages (Grußwort).

 

Fotos: Initiative 27. Januar e.V.

 

Beim "Abend der Freundschaft und Begegnung - zu Ehren von Holocaust-Überlebenden 70 Jahre nach der Wannsee-Konferenz" im Crowne Plaza Berlin City Centre am 21.01.2012 gab es vor den mehr als 300 Gästen u.a. ein Grußwort von Lala Süsskind für die Jüdische Gemeinde zu Berlin als Kooperationspartnerin der Initiative 27. Januar bei dieser Veranstaltung und Berichte von zwei Vertretern der Verbände von Holocaust-Überlebenden in Israel. Zudem wurde das Engagement der Organisationen AMCHA, Hadassah, Helping Hand Coalition und Keren Hayesod zur Unterstützung bedürftiger Holocaust-Überlebender in Israel sowie ein von der Initiative 27. Januar koordiniertes gemeinsames Unterstützungsprojekt vorgestellt.

 

Fotos: Initiative 27. Januar e.V.

 

Am 22. Januar besuchten die Vertreter der Verbände von Holocaust-Überlebenden aus der israelischen Delegation die Gedenkstätte Haus der Wannsee-Konferenz und trafen deren Direktor Dr. Norbert Kampe. Am 19. Januar hatten sie bereits an der Gedenkveranstaltung zum 70. Jahrestag der Wannsee-Konferenz in der Akademie der Künste teilgenommen. Während ihres viertägigen Aufenthalts in Berlin wurden die Holocaust-Überlebenden aus Israel von jungen Erwachsenen von Israel Connect, dem Projekt der Initiative 27. Januar für Jugend-Zeitzeugen-Begegnungen, begleitet und betreut.

 

Fotos: Initiative 27. Januar e.V.

 

 

 

 

 

 

Bereits am Vormittag des 20. Januar hatte es im Paul-Löbe-Haus des Deutschen Bundestages auf Einladung des Vorsitzenden der Deutsch-Israelischen Parlamentariergruppe, Jerzy Montag, ein Treffen der israelischen Gäste sowie einer Delegation der Initiative 27. Januar und der European Coalition for Israel mit Abgeordneten des Deutschen Bundestages gegeben. Einer der Teilnehmenden bei dieser Begegnung war auch der Vorsitzende der EU-Israel-Delegation des Europäischen Parlaments, der niederländische Europaabgeordnete Bastiaan Belder.

 

Fotos: Initiative 27. Januar e.V.

 

 

Foto-Galerie 20./21.01.2012

Programmheft

Pressemitteilung

Dokumentation (Videos)

 



Januar 2011


"Zeugen der Zeitzeugen" - Veranstaltung am 27. Januar in Berlin

 

Veranstaltungsbericht mit Fotos

 


 

Dokumentation der Veranstaltungen in München seit 2005:

 

http://www.initiative27januar.de/index-doku.htm