Das Gedenken wahren,
den Gefahren wehren.

Deutsch-Israelische
Beziehungen stärken.

Holocaust GEDENKEN
Antisemitismus BEKÄMPFEN
Freundschaft BAUEN

Blick aus Berlin

Kampf um die Deutungshoheit – was ist antisemitisch?

 
 
 
Weiterentwicklung der Zusammenarbeit

Weiterentwicklung der Zusammenarbeit

Initiative 27. Januar e.V. und Christen an der Seite Israels e.V. schlagen ein neues Kapitel ihrer Kooperation auf Die Initiative 27. Januar e.V. ist eine von einem breiten Netzwerk getragene gesellschaftliche Initiative auf christlich-jüdischer Wertebasis. Als solche...

mehr lesen
Initiative 27. Januar – Newsletter August 2021

Initiative 27. Januar – Newsletter August 2021

Grußwort vom 1. Vorsitzenden Liebe Freunde und Unterstützer der Initiative 27. Januar! Der Antisemitismus in Deutschland war im Frühjahr auf Deutschlands Straßen so laut, wie noch nie! Die Deutsch-Israelische Freundschaft wird zwischen...

mehr lesen

Wahlprüfsteine 2021

Im Vorfeld der Bundestagswahl am 26. September findet eine Politikerbefragung zu Themen der deutsch-israelischen Beziehungen, des Antisemitismus und deutscher Nahostpolitik statt. Darauf aufbauend startet eine bundesweite Kampagne mit dem Ziel, Wählerinnen und Wähler dafür zu mobilisieren, mit Kandidaten ihres Wahlkreises zu diesen Themen ins Gespräch zu kommen.

mehr lesen

Folgen Sie uns!


Am kommenden Donnerstag präsentieren wir Euch erstmals unser neues Live-Talk-Format auf Instagram.

https://www.instagram.com/i27jan

Unseren ersten Gast werden wir Euch am Montag vorstellen.

Herzliche Einladung hierzu. Seid gespannt und live dabei!

Heute Abend! Zoom-#Webinar zu unserer #Politikerbefragung #btw21 #Wahlprüfsteine #Deutschland #Israel @i27Januar https://twitter.com/WPS_Israel/status/1425787852047138817

We call on member states of UNRWA's Advisory Commission to ensure that the agency fires its racist teachers.

Members include:
Australia
Belgium
Brazil
Canada
Denmark
Finland
France
Germany
India
Ireland
Italy
Luxembourg
Netherlands
Norway
Spain
Sweden
Switzerland
UK
US

Who funds this hate?

In 2020:
🇩🇪 Germany $210 Million
🇪🇺 EU $157M
🇬🇧 UK $64M
🇸🇪 Sweden $60M
🇯🇵 Japan $33M
🇨🇭 Swiss $29M
🇳🇴 Norway $28M
🇨🇦 Canada $24M
🇫🇷 France $23M
🇳🇱 Netherlands $22M
🇮🇹 Italy $18M
🇩🇰 Denmark 16M
🇪🇸 Spain $14M
🇦🇺 Australia $16M

& 🇺🇸 US just gave $318 Million.

2

These countries fund UNRWA in direct contradiction to their stated aim of promoting a peaceful solution. UNRWA ensures the conflict continues by sustaining millions of Palestinians in the fervent belief that all the land “from the river to the sea” is exclusively theirs. https://twitter.com/HillelNeuer/status/1424120252917587972

Auch die #btw21 begleiten wir zusammen mit unseren Partnern. @WPS_Israel ist Projektplattform für Wahlkreisaktivisten bundesweit und informiert über #Wahlprüfsteine Deutschland-Israel. Themen: Holocaust-Gedenken, Antisemitismus und 🇩🇪🇮🇱Beziehungen. #Deutschland #Israel Macht mit!

Die religiöse Einstellung von politischen Gegnern zum Ziel im Wahlkampf zu machen, ist einfach unanständig, liebe @spdde
Was ist da in euch gefahren? https://www.tagesspiegel.de/politik/laschet-als-ziel-von-negative-campaigning-die-spd-bricht-ein-tabu-im-wahlkampf/27490902.html

Bundestagswahl | Sonntagsfrage Forsa RTL/n-tv, Werte nach Altersgruppen

18- bis 29-Jährige | Über 60-Jährige

Union: 16% | 36%
GRÜNE: 36% | 14%
SPD: 10% | 19%
FDP: 17% | 9%
AfD: 4% | 8%
LINKE: 6% | 8%
Sonstige: 11% | 6%

#btw #btw21

Korrekturhinweise @tagesschau:
- Nach Brandballons gegen Israel
- Brandballons landen auch und verursachen Brände in Israel
- Brandballons sind kein "Protest"
(1/3)

Blick aus Berlin Juni '21: Der aktuelle #Gaza-Konflikt und die deutsch-israelischen Beziehungen
https://youtu.be/m6H_5Xm1k_8

Ein Service von:
Israelnetz
Initiative 27. Januar

#GazaKonflikt #Nahostkonflikt #Jerusalem #Hamas #IDF #Fatah #MahmudAbbas #HeikoMaas #UNRWA #Antisemitismus

EU-Bericht: Palästinensische Schulbücher hetzen Kinder auf - warum hält die EU-Kommission den Report unter Verschluss? Zeit fürs @AuswaertigesAmt und @BMZ_Bund klar zu machen: Förderung aus dt. Steuermitteln gibt es nur, wenn die Hetze verschwunden ist. https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/eu-bericht-palaestinensische-schulbuecher-hetzen-kinder-auf-76662574.bildMobile.html?wtmc=twttr.shr

Unser nächster Gast im neuen wöchentlichen Talk-Format wird Frau Jenny Havemann sein.

Jenny Havemann engagiert sich seit vielen Jahren im Bereich deutsch-israelische Beziehungen. Nach dem Studium in Deutschland und Israel gründete sie die Firma GIIN - German-Israeli Innovation Network, die im Bereich Innovationen, Wirtschaft, Politik und Bildung bereits viele Projekte umgesetzt hat. Sie berät Unternehmen, Politiker und Organisationen bei Themen wie israelische Politik, deutsch-israelische Beziehungen und Wirtschaftsbeziehungen. 2020 gründete sie zusammen mit Dr. Susanne Glass einen israelisch-europäischen Mediengipfel „Media TLV“.

Herzliche Einladung am kommenden Donnerstag um 20:30 Uhr hier auf Instagram. Seid gespannt und live dabei!
_______
#talk27 #i27 #holocaust #gedenken #israel #antisemitismus #deutschlandisrael #antiisraelismus #antizionismus #antijudaismus
... See MoreSee Less

View on Facebook

ACHTUNG: Neuer Termin am Freitag, 15.10.21 um 20:30 Uhr.

Leider war unser erster Talk-Gast, Herr Müller-Rosentritt, kurzfristig verhindert, so dass wir einen neuen Termin für morgen Abend vereinbart haben.

Herr Frank Müller-Rosentritt, MdB (37) ist seit 2017 Bundestagsabgeordneter. In der 19. Legislaturperiode war er für die FDP-Fraktion Mitglied im Auswärtigen Ausschuss. Dort war er zuständig für die Region Süd- und Südostasien, einschließlich China, Indien und Japan. Müller-Rosentritt ist Vorsitzender der sächsischen FDP und sitzt im Stadtrat seiner Heimatstadt Chemnitz, die auch sein Wahlkreis ist.

Herzliche Einladung auf Instagram live dabei zu sein.
_______
#talk27 #i27 #Holocaust #gedenken #israel #Antisemitismus #deutschlandisrael #Antiisraelismus #antizionismus #antijudaismus
... See MoreSee Less

View on Facebook

Unser erster Gast im neuen wöchentlichen Talk-Format wird Frank Müller-Rosentritt, MdB sein.

Herr Müller-Rosentritt (37) ist seit 2017 Bundestagsabgeordneter. In der 19. Legislaturperiode war er für die FDP-Fraktion Mitglied im Auswärtigen Ausschuss. Dort war er zuständig für die Region Süd- und Südostasien, einschließlich China, Indien und Japan. Müller-Rosentritt ist Vorsitzender der FDP Sachsen und sitzt im Stadtrat seiner Heimatstadt Chemnitz, Germany, die auch sein Wahlkreis ist.

Herzliche Einladung am kommenden Donnerstag um 20:30 Uhr hier auf Instagram. Seid gespannt und live dabei!
_______
#talk27 #i27 #Holocaust #gedenken #israel #Antisemitismus #deutschlandisrael #Antiisraelismus #antizionismus #antijudaismus
... See MoreSee Less

View on Facebook

Am kommenden Donnerstag präsentieren wir Euch erstmals unser neues Live-Talk-Format. Hier wird ab sofort wöchentlich um 20:30 Uhr jeweils ein interessanter Gast aus Politik und Gesellschaft 27 Minuten lang zu den Themen der Initiative 27. Januar – Holocaust-Gedenken, Israel-Solidarität und Antisemitismus-Bekämpfung – auf Instagram-Live zu sehen und zu hören sein.

www.instagram.com/i27jan

Unseren ersten Gast werden wir Euch am Montag vorstellen.

Herzliche Einladung hierzu. Seid gespannt und live dabei!
_______
#talk27 #i27 #Holocaust #gedenken #israel #Antisemitismus #deutschlandisrael #Antiisraelismus #antizionismus #antijudaismus
... See MoreSee Less

View on Facebook

Transparenz ist uns wichtig. Deshalb haben wir uns der „Initiative Transparente Zivilgesellschaft“ angeschlossen. Wir verpflichten uns zehn Informationen der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen und aktuell zu halten. Diese zehn Punkte könnt Ihr unter folgendem Link auf unserer Webseite ganz transparent einsehen:

initiative27januar.org/uber-uns/transparenz/

Mit den besten Grüßen,

Initiative 27. Januar e.V.
_______
#i27 #transparenz #ITZ
... See MoreSee Less

View on Facebook

Wir gedenken und erinnern! – Jom Kippur-Krieg 1973

Heute ist Jom Kippur. Eine besondere Dimension erhält der Tag auch durch die Erinnerung an den Überraschungsangriff Ägyptens und Syriens auf Israel am Jom Kippur 1973. In dem Krieg vom 6. bis zum 25. Oktober 1973 konnte sich der Staat Israel nur mit hohen Verlusten gegen die feindlichen Armeen verteidigen und die Kampfhandlungen wurden schließlich durch einen Waffenstillstand beendet.

Wir gedenken allen gefallen Soldaten und der Angehörigen der Israelischen Verteidigungsstreitkräfte.

Am Israel Chai! Das Volk Israel lebt!
... See MoreSee Less

View on Facebook

2 months ago

Initiative 27. Januar

Hier die Parteistellungnahme von der AFDZentrale Parteistellungnahme der AFD

Für das Projekt #Wahlprüfsteine Deutschland-Israel 2021 haben wir Parteien um zentrale Stellungnahmen zu unserem Fragenkatalog gebeten, die laut aktueller Umfragen realistische Chancen auf den Einzug in den #Bundestag haben.

Unter dem folgenden Link findet Ihr die letzte eingegangene Parteiantwort der AFD, welche wir Euch nicht vorenthalten wollen.
politikerbefragung.de/antwort2021-afd/

Alle bislang bei uns eingegangenen Parteistellungnahmen: politikerbefragung.de/parteistellungnahmen-2021/

Unser Fragenkatalog 2021
politikerbefragung.de/unser-fragenkatalog-2021/
________
#politikerbefragung #btw21 #bundestagswahl #deutschland #israel #AFD
... See MoreSee Less

View on Facebook