Unsere Stellungnahmen

Stellungnahme zum Hisbollah-Verbot

Stellungnahme zum Hisbollah-Verbot

Die Initiative 27. Januar begrüßt die Einstufung der Hisbollah als Terrororganisation durch die Bundesregierung. Dieser Schritt dient dem Schutz Deutschlands und seiner Bürger. Er ist auch willkommener Ausdruck deutschen Einstehens für die Sicherheit Israels, das durch die Hisbollah und dessen iranische Gebieter direkt bedroht wird.

Stellungnahme zum EuGH-Kennzeichnungs-Urteil

Stellungnahme zum EuGH-Kennzeichnungs-Urteil

Berlin, 13.11.2019 – Die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes bzgl. Kennzeichnung israelischer Waren hat mit Verbraucherschutz nichts zu tun, sondern ist Außenpolitik im Flecktarn. Ein klassischer Fall doppelter Standards gegen Israel.

Stellungnahme zum Anschlag in Halle

Stellungnahme zum Anschlag in Halle

Berlin, 17.10.2019 Das schreckliche Attentat auf die Synagoge in Halle, ausgerechnet am höchsten jüdischen Feiertag von Yom Kippur, hat uns einmal mehr die Tatsache vor Augen gestellt, dass sich Juden in Deutschland einem stetig wachsenden Hass ausgesetzt sehen, der...

Richtlinie zur EU-Kennzeichnungspflicht israelischer Waren

Richtlinie zur EU-Kennzeichnungspflicht israelischer Waren

Berlin, 1.12.2015 Wieder einmal Richtlinien - mit der Entscheidung der EU-Kommission vom 11.11.2015, eine Kennzeichnungspflicht für israelische Waren aus den umstrittenen Gebieten (Golanhöhen, Ostjerusalem, sowie Judäa und Samaria) einzuführen, versucht die EU nach...

Blog-Archiv